www.managementlife.tv


seeham | | 18.03.2011

seeham am grabensee

seeham liegt in der voralpinen hügellandschaft am westufer des obertrumer sees. der ort hat sich auf dem schuttkegel des altbachs aufgebaut. die landschaft verdankt dem gewaltigen eisstrom, der sich einst aus den bergen herausschob, seinen reiz. die drei trumer seen, damals ein einziger großer see, sind heute noch durch kanäle miteinander verbunden.
an den seeufern siedelten sich in frühester zeit schon menschen an, nährten sich von fischerei, jagd und landbau. darauf lassen die hallstattgräber in innerwall schließen. um christi geburt wurde unsere gegend unter kaiser augustus von den römern besiedelt. im 7. jahrhundert siedelten sich die bajuwaren an, die auch dieses gebiet christianisierten. (hl. rupertus - landespatron von salzburg). die überfuhr von seeham nach mattsee spielte in den ältesten zeiten eine große rolle.
1384 und 1385 wurde ein „gut am indernwald (innerwall) und zu aynolsdsfelden (ansfelden) am haunsberg in seehaimer-pfarre“ an das kapitel zu mattsee verkauft. hier wird der name seeham (heim am see) erstmals urkundlich erwähnt. 

das wappen der gemeinde ist: "ein geteilter schild, oben in weiß ein blauer fisch (rheinanke), unten in rot über natürlichem wasser ein weißes, zweifenstriges bootshaus mit rot-weiß-rot sparrenweise geteiltem tor und gelbem dach."

www.seeham.at

Mehr zum Thema

27.06.2022 - 08:34:08