Freitag, 20. Mai 2022 

neumarkt am wallersee | | 12.05.2011

neumarkt am wallersee

neumarkt am wallersee wurde vom salzburger erzbischof eberhard um 1240 planmäßig gegründet. ausschlaggebend dafür war die lage an der nordgrenze des erzbistums, wo der landesherr einen „wächter“ benötigte, um seine präsenz zu festigen. innerhalb kurzer zeit kam dem novum forum eine wirtschaftliche schlüsselstellung zu. die privilegien, mit denen neumarkt ausgestattet wurde, das mautrecht, das schank- und handelsprivileg, das niederlagsrecht und das wochenmarktrecht, trugen maßgeblich dazu bei, dass sich neumarkt am wallersee zur wirtschaftlichen drehscheibe entwickelte. der lebhafte geschäftsverkehr begünstigte besonders die gründung größerer handelsunternehmen, gaststätten, mühlen und gerbereien. um den lokalbedarf an bier decken zu können, entstanden hier nicht weniger als fünf brauereien.
es folgten immer mehr gäste, und die bedeutung als zentraler ort und schwerpunktgemeinde für dienstleistungen in der ganzen region nahm rasant zu. schließlich beschloss der salzburger landtag im jahr 2000, neumarkt am wallersee zur stadtgemeinde zu erheben.

das wappen der stadt ist: "in gold ein roter, linker schrägbalken, im oberen felde ein aus dem balken wachsendes silbernes rotbezungtes lamm". 

www.neumarkt.at

Mehr zum Thema
Die neuesten Beiträge:
HIER können Sie Routen planen, Adressen suchen, Wegstrecken berechnen, Ihren Urlaubsort suchen - praktisch jeder Punkt auf unserer Erdenwelt ist hier zu finden!